Chronik

Der Chor wurde 1980 als Kinderchor Neukirchen vom Hauptschullehrer Wolfgang Zipser  (†2002) gegründet. Es begann als Hauptschulchor, der vom Chorleiter mit der Gitarre begleitet wurde und moderne Schlager sang. Immer schon sehr lautstark und nicht zu überhören. Mit der Zeit entwickelte sich der Chor und es wurden immer mehr Kinder, mittlerweile vom Kindergartenalter bis zu Jugendlichen. Es kam eine technische Anlage dazu, die alles verstärkte und die Kinder liebten es zu Playbacks zu singen. Es gab immer wieder tolle Vorsänger, die bei ihren Solos vom Chor unterstützt wurden. Aus den Kindern von damals wurden Jugendliche, die dann bei persönlichen Feiern, wie Hochzeiten, Taufen, etc.  als eigenständiger Chor sangen. Von da an gab es den Jugendchor und den Kinderchor. Wolfgang’s Leben war dieser Chor, es war seine Familie. Jedes Jahr gab es eine Chorreise nach Italien und zahlreiche Auftritte.  Mehrere CDs wurden aufgenommen und der Verein 8UnG  gegründet.
Auch die jetzige Chorleiterin Dorli Brandstätter, fing ihre Chorlaufbahn als kleines Mädchen beim Chor an. Sie war eine der Solistinnen, die ein wichtiger Bestandteil des Chores war und als junge Volksschullehrerin fing sie dann an, Wolfgang bei der Chorprobe zu entlasten und nahm ihm die Kindergarten- und Volksschulkinder ab. Als Wolfgang Zipser 2002 ganz plötzlich verstarb, waren hunderte bestehende und ehemalige Mitglieder und Freunde geschockt. Es gab eigentlich nur eine Möglichkeit um sein Erbe weiterzuführen, Dorli musste, gemeinsam mit dem Vorstand von 8UnG, den Chor übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt leitete sie aber auch den Frauenchor in Wald und so wurden kurzerhand die beiden Chöre zusammengelegt und der Chor bestand nun aus über 100 Mitgliedern.
Kurz darauf wurde zum Andenken an Wolfgang Zipser, die CD – “Ondre Zeit, ondre Welt”, nach dem gleichnamigen Lied der Seer aufgenommen. Es war natürlich eine große Ehre, dass die Seer persönlich mit dem Chor das Lied aufnahmen. Mit der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass Dorli nicht Wolfgang ist und ihre eigenen Vorstellungen von einem Chor hatte. Es war Zeit für Veränderung. Mit dem Vorstandswechsel Ende 2004, bekam der Chor seinen neuen Namen, Chor A41 – all for one. Weiterhin gab es jedes Jahr eine Chorreise, ein großes Konzert, viele kleine Auftritte und Hochzeiten. Von Jahr zu Jahr wurde es aber schwieriger, die Kinder zu animieren und so wurden immer weniger. Leider musste der Chor im Herbst 2012 das Kapitel Kinderchor beenden, aus Mangel an Hauptschülern. Es gab keinen Lehrer an der Hauptschule, der so wie Wolfgang damals, an der Quelle saß und natürlich haben sich die Zeiten geändert. Seit Herbst 2012 gibt es nur mehr den Jugend- und Erwachsenenchor, mit ca. 25 Mitgliedern, die weiterhin mit Freude und Begeisterung singen werden.
Impressum

© 2013 Pia Patsch

Chronik Home Kontakt Gästebuch Fotogalerie Der Chor Chronik